von Ulf Jahnke

Fußball-Profimannschaften landen in Kiel-Holtenau

Köln und Freiburg zum Auswärtsspiel bei Holstein Kiel


(Kiel, den 1. November 2018) Spät, aber nicht unverdient: So lässt sich das Zustandekommen des 1:1-Unentschiedens der KSV Holstein gegen den 1. FC Köln am 10. Spieltag der 2. Fußballbundesliga zusammenfassen. Die Kölner führten im Holstein-Stadion lange mit 1:0, ehe Joker Heinz Mörschel mit seinem ersten Tor im Kieler Trikot kurz vor Schluss den umjubelten Ausgleichstreffer erzielte.

Die Kölner Fußballprofis und Trainer Markus Anfang landeten mit einer Chartermaschine der Rhein Neckar Air vom Typ DO 328 am Flughafen Kiel-Holtenau. Den schnellen Luftweg nahm wenige Tage später auch die Bundesliga-Mannschaft des SC Freiburg zum Pokalspiel in Kiel.   

Dank einer bärenstarken Vorstellung siegte die KSV Holstein in der zweiten Runde des DFB-Pokals vor 9.361 Zuschauern im Holstein-Stadion gegen Erstligist SC Freiburg mit 2:1 (1:1). Anfang Februar wird nun der FC Augsburg zum DFB-Pokal Achtelfinalspiel in Kiel erwartet.

Impressionen: 1. FC Köln am Flughafen Kiel:  

 

Zurück