von Ulf Jahnke

Medizinische Flüge: Wenn es um Minuten geht

Ambulanz- und Transplantationsflüge starten und landen in Kiel-Holtenau

(Kiel, 5. September 2017) Medizinische Flüge von und nach Kiel-Holtenau sind bestens organisiert. Am Dienstag starteten gleich zwei Transplantationsflüge in Kiel-Holtenau. Flugzeuge der Firmen Aero-West und Heli-Flight (Piper Cheyenne bzw. Cessna 441) standen ab dem frühen Morgen bereit, um Teams des Uniklinikums Kiel nach Hannover und Baden-Baden zu fliegen. Im vergangenen Jahr verzeichnete Kiel-Holtenau insgesamt 45 dieser lebenserhaltenden Flüge. Ambulanzflüge werden ab Kiel-Holtenau in überwiegender Anzahl mit Flächenflugzeugen aber auch mit Hubschraubern durchgeführt, z.B. zum Transport von Patienten in die Kieler Ambulanzen oder Spezialkliniken. So landete kürzlich auch ein SAR-Hubschrauber der Marineflieger von Sylt kommend in Kiel, um einen Patienten von der Insel in die Landeshauptstadt zu verlegen. Ambulanzflugzeuge werden heute u.a. von Hilfsorganisationen, Verkehrsclubs, privaten Anbietern und auch von der Bundesluftwaffe betrieben.

Ambulanz- und Transplantationsflüge von und nach Kiel:

Zurück