von Ulf Jahnke

Prominenter Gast am Flughafen Kiel-Holtenau

Kanzlerkandidat Martin Schulz besucht Traditionsbetrieb in Eckernförde

(Kiel, den 25. April 2017) Prominenter Gast am Flughafen Kiel: Kanzlerkandidat Martin Schulz nutzt Holtenau für einen Besuch im Norden. In Eckernförde hat Martin Schulz am Dienstag (25. April) die seit 100 Jahren im Familienbesitz befindliche Fischräucherei „Meergold“ besucht und sich über die handwerkliche Produktion informiert. Feinster Lachs aus Norwegen, Sprotten gefischt vor den britischen Inseln, Ware aus der Ostsee, Matjes nach Eckernförder Art. „Ich wusste, dass Kieler Sprotten aus Eckernförde kommen“, so Martin Schulz. In Eckernförde habe er sich ein Bild vom Handwerk gemacht, das Tradition, Weltoffenheit und internationalen Handel vorbildlich vereint.
Martin Schulz flog am Nachmittag mit einer Beechcraft King Air 200 (Kennung: D-ISKY) der Air Hamburg von Kiel-Holtenau nach Berlin-Schönefeld.

Martin Schulz am Flughafen Kiel-Holtenau:  

Zurück